Fortbildung 15./16. März 2018: „Politische Theoriebildung“

Am 15. und 16. März 2018 findet an der EURAC die Fortbildung zum Thema „Politische Theorien in Philosophie, Geschichte, Recht/Wirtschaft und Psychoanalyse“ (37.01) mit Werner W. Ernst statt. Das Programm dazu gibt es hier.

Meraner Philosophie-Kongress „Sand im Getriebe“

Am 3. und 4. April 2017 wird in Meran in der Akademie deutsch-italienischer Studien der Kongress „Sand im Getriebe – Nachdenken über Widerstand und Widerständigkeit“ stattfinden. Interessierte finden das Programm hier.

Essay-Wettbewerb 2017

essaywb

Ausführliche Informationen finden sich hier.

Universitärer Berufsbildungskurs (UBK) für Philosophie

Es sind zehn Plätze für den Universitären Berufsbildungskurs (UBK II) für Philosophie und Geschichte ausgeschrieben worden. Weitere Informationen gibt es hier und hier.

Simon Kienzl gewinnt Südtiroler Philosophie-Olympiade

image

 

 

 

 

 

 

 

Schüler der verschiedenen Gymnasien Südtirols und des Trentino haben an der Philosophie-Olympiade teilgenommen. Die Teilnehmer wurden am 31. Mai 2016 prämiert.

Sie entschieden die 14. Philosophieolympiade für sich: Simon Kienzl und Franziska Pircher (Nicky Deluggi fehlt). Landeskoordinator Josef Reier (ganz links) und Schulinspektor Christian Alber (ganz rechts) gratulierten.

Die Philosophie-Olympiade hat inzwischen eine mehrjährige Tradition und konnte auch heuer wieder viele Schülerinnen und Schüler der Gymnasien begeistern. „Wir leben in einer Zeit rasanten Wandels – was gestern gültig war, kann morgen schon überholt sein“, darauf verwies Schulinspektor Christian Alber vom Deutschen Schulamt in seiner Eröffnungsrede. Wer heute und morgen sein Leben bewusst und selbstverantwortlich führen wolle, müsse immer wieder neue, eigene Wege finden, so Alber.

„Die Olympiade ist immer eine besondere Herausforderung für die jungen Menschen“, stellte Landeskoordinator Josef Reier fest, der seit vielen Jahren die Philosophie-Olympiade in Südtirol ausrichtet. Es freue ihn, dass die Lust am Philosophieren ungebrochen sei und dass sich die Jugendlichen an Themen heranwagten, die grundsätzliche Fragen von Mensch und Gesellschaft beträfen.

Die Philosophie-Olympiade ist in einen internationalen Wettbewerbszyklus eingebettet mit insgesamt fünf Runden – von der innerschulischen bis zur internationalen Ausscheidung. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler müssen einen philosophischen Essay zu einem Zitat eines bekannten Denkers verfassen; bewertet werden die Bezugnahme zum Zitat, die innere Stimmigkeit und Struktur der Arbeit wie auch die argumentative Überzeugungskraft und Originalität.

An der Landesausscheidung nahmen insgesamt 29 Schülerinnen und Schüler aus den Realgymnasien, den Sozialwissenschaftlichen Gymnasien, dem Franziskanergymnasium und den Sprachengymnasien teil. Sie setzten sich mit dem Wesen der menschlichen Freiheit (Aristoteles), der Notwendigkeit und der Dringlichkeit des interreligiösen Dialogs und der Religionsfreiheit in einer pluralen Gesellschaft (Voltaire), dem Streben nach Glück und dem Umgang mit Leid (Jeremy Bentham), der Notwendigkeit und Funktion von Normen und Regeln (Arthur Schopenhauer) oder mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf unser Leben (Byung-Chul Han) auseinander.

Simon Kienzl vom Franziskanergymnasien Bozen überzeugte auf ganzer Linie mit seinem Essay zu Aristoteles mit dem Titel „Die UnFreiheit des Willens“. Zweite wurde Nicky Deluggi vom Sprachengymnasium Brixen, gefolgt von Franziska Pircher vom Realgymnasium Brixen. Die Erstgereihten durften an der Österreich-Runde in Salzburg und an der nationalen Ausscheidung in Rom teilnehmen, wo sie sehr gut abschnitten.

image2

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://www.provinz.bz.it/schulamt/service/pressemitteilungen.asp?aktuelles_action=4&aktuelles_article_id=547838

Neue Wettbewerbsklassen A-18 und A-19

DECRETO DEL PRESIDENTE DELLA REPUBBLICA 14.02.2016, n. 19

Regolamento recante disposizioni per la razionalizzazione ed accorpamento delle classi di concorso a cattedre e a posti di insegnamento

Entrata in vigore del provvedimento: 23.02.2016

Link zur Gazzetta Ufficiale.

Service für neue und erfahrene Lehrpersonen

Unter dem neuen Menüpunkt „Service“ sollen auf netzansich nicht nur brauchbare Links für Philosophielehrende gesammelt, sondern auch in Südtirol verwendete Schulbücher vorgestellt werden. Eine kurze Mitteilung an eines der Kerngruppenmitglieder genügt, um eine kurze Stellungnahme abzugeben oder mitzuteilen, dass an der eigenen Schule das entsprechende Schulbuch eingeführt worden ist und verwendet wird. Danke im Voraus für eure Hilfe!

Service

2. Kerngruppensitzung 2015/16

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:00-18:00 Uhr

Tagesordnung
1. Begrüßung der Mitglieder der Kerngruppe
2. Rückmeldung zur Fortbildung 37.01 und Stand der Fortbildung 37.02
3. Durchsicht der Philosophie-Aufgaben für die Abschlussprüfung 2014
4. Allfälliges

Leibniz-Jahr 2016

Leibniz

Weitere Informationen gibt es hier.

1. Kerngruppensitzung 2015/16

Freitag, 16. Oktober 2015, 15:00-18:00 Uhr

Tagesordnung
1. Begrüßung der Kerngruppenmitglieder
2. Verteilung der Arbeiten innerhalb der Kerngruppe
3. Rückblick und Austausch von Erfahrungen bezüglich Abschlussprüfung
4. Stand der Fortbildungen im Schuljahr 2015/16
5. Mögliche Aktionen zum World Philosophy Day 2015
6. Informationen zur „neuen“ Philosophie-Olympiade
7. Informationen zum Stand der Lehrbefähigungskurse für Philosophie
8. Informationen zum geplanten Kongress in Meran 2017
9. Gedankenaustausch zur geplanten Zusammenlegung von 37/A und 36/A
10. Gedankenaustausch zum Leibniz-Jubiläumsjahr 2016
11. Allfälliges